Kirchliche Statistik Bistum Fulda für das Jahr 2017

22.07.2018

Die kirchliche Statistik für das Bistum Fulda per 31. Dezember 2017 liegt vor. Demnach zählt die Diözese 389.840 Katholiken.

Das sind 3.108 Gläubige weniger als 2016. Zu- und Wegzug von Katholiken sind in der Gesamtzahl allerdings nicht erfasst. Es gab im vergangenen Jahr 2.505 Taufen, 84 Wiederaufnahmen und 50 Übertritte sowie 4.090 Bestattungen und 2.503 Austritte. 2.827 Kinder gingen zur Erstkommunion, 2.500 Jugendliche wurden gefirmt; 640 Paare ließen sich trauen. Die Zahl der Austritte war 2017 gegenüber 2016 um 174 höher, aber im Verhältnis zu 2015 bzw. 2014 um 162 bzw. 909 niedriger. Die Zahl der Erstkommunionen hat im Verhältnis zum Vorjahr um 154 und die der Firmungen um 227 zugenommen, wohingegen die der Trauungen um 71 abgenommen hat. Der Prozentsatz der Gottesdienstbesucher lag bei 12,8.


Fulda (bpf).