Musikalische Lesung mit Rebekka Knoll

19.10.2020

Kassel. Eine musikalische Lesung mit Rebekka Knoll, Carina Knoll und Markus Keiner-Rockenbach findet am Donnerstag, 22.10.20 um 18 Uhr in der Elisabethkirche Kassel statt. Die Kasseler Autorin Rebekka Knoll liest dabei aus ihrem Roman „Blaue Nächte“. Der Abend ist Teil der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“. Veranstalterin ist „Brencher Buchhandlung“. Der Eintritt beträgt. 8 Euro. Karten gibt es in Brencher Buchhandlung, Wilhelmshöher Allee 273, 34131 Kassel, 0561 35643.


Die Kirche wird um 17.45 Uhr geöffnet. Es stehen 80 Plätze zur Verfügung. Deutschland in den Sechzigern. Lotte und Emil haben sich schon als Kinder ineinander verliebt, doch sie verlieren sich aus den Augen. Jahre später begegnen sie sich im Tanzlokal Blue Nights wieder und versprechen sich, dass sie sich genau hier wiederfinden werden, sollten sich ihre Wege je erneut trennen. Fünfzig Jahre später jobbt die junge Milena im Blue Nights. Eines Abends begehrt ein alter Mann verzweifelt Einlass: Er behauptet, dass auf der Tanzfläche jemand auf ihn warte. Milena weist ihn ab, doch seine Bitte lässt sie nicht los. Sie taucht ein in die Vergangenheit des Blue Nights – und stößt auf eine bewegende Liebesgeschichte. Rebekka Knoll ist in Kassel geboren und „waschechte Nordhessin.“ Nach ihrem Studium in Erlangen, Berlin und Bern kehrte sie nach Kassel zurück. Sie hat bereits mehrere Romane veröffentlicht: "Geliebte Angst", „Splittermädchen“ und „Das Kratzen bunter Kreide.“ Sie wurde mit dem Kurd Laßwitz Stipendium der Stadt Gotha ausgezeichnet.

In der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“ öffnet die Elisabethkirche Kassel zwischen August und Ende Oktober 2020 zweimal pro Woche ihre Türen für Künstlerinnen und Künstler. Angesichts der Corona-Krise will die katholische Kirche Kulturschaffenden Einnahmen und Auftrittsorte ermöglichen und den Zuschauerinnen und Zuschauern wieder kulturelle Angebote unter Wahrung der Hygienevorgaben im großen Kirchenraum bieten. Die Schirmherrschaft haben Kulturdezernentin Susanne Völker (Kassel) und Bischof Dr. Michael Gerber (Fulda). Unterstützt wird die Reihe vom Kulturamt der Stadt Kassel und der Kasseler Sparkasse.



Foto: Rebecca Knoll / privat  
Foto: Rebecca Knoll / privat