Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“: Songs aus Jazz, Blues und Pop

14.09.2020

„Belka und Strelka sings“ heißt das Konzert am 16.9.20 um 19.30 Uhr in der Elisabethkirche Kassel. In der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffung“ werden luftige Songs aus Jazz, Blues und Pop geboten. Mitwirkende sind „Neighbours‘ Sound Project“ (Svetlana Smertin (Gesang) mit Lars Gehrmann (Piano) und Sofia Sheynkler (Gesang) mit Michael Linke (Piano). Zwei Sängerinnen, Zwei Pianisten. Oder Gitarristen oder Akkordeonisten. „Wir schauen mal“, so Sofia Shynkler. „Wichtig ist: wir alle kommen zusammen und der Grund dafür ist die Musik.


Mit Arrangements von „Sunny“, „I can see clearly, God only knows“ und „Once I was loved“ laden wir zu Luft und Liebe ein, hoffen darauf ein kleines bisschen Zuversicht zu versprühen und den Rock’n‘Roll in euren Herzen zu wecken.“ Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis.



In der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“ öffnet die Elisabethkirche Kassel zwischen August und Ende Oktober 2020 zweimal pro Woche ihre Türen für Künstlerinnen und Künstler. Angesichts der Corona-Krise will die katholische Kirche Kulturschaffenden Einnahmen und Auftrittsorte ermöglichen und den Zuschauerinnen und Zuschauern wieder kulturelle Angebote unter Wahrung der Hygienevorgaben im großen Kirchenraum bieten. Die Schirmherrschaft haben Kulturdezernentin Susanne Völker (Kassel) und Bischof Dr. Michael Gerber (Fulda). Unterstützt wird die Reihe vom Kulturamt der Stadt Kassel, dem Land Hessen und der Kasseler Sparkasse. 



Foto: Belka und Strelka Kollektiv  
Foto: Belka und Strelka Kollektiv