„Impressionen aus Südamerika“ mit „Trio In-Between“ in der Elisabethkirche

13.08.2020

Das „TRIO In-Between“ (Susanne Herrmann - Violine, Hermann Beuchert - Gitarre, Berthold Mayrhofer - Kontrabass) spielt in der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“ am Mittwoch, 19.8.2020 um 19.30 Uhr in der Elisabethkirche Kassel „Impressionen aus Südamerika“. Das Trio nimmt die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine Reise in eine andere Welt.

Diese Reise ist sowohl unbeschwert als auch dramatisch, melancholisch und humorvoll, mit Choros, Sambas, Bossa Novas und Tango Nuoevos u.a. von  Heitor Villa-Lobos, Celso Machado, Jaime Zenamon, Baden Powell, Egberto Gismonti und Astor Piazzolla. Das „Trio In-Between“ kreiert eine melodische Klangwelt, verbunden mit kleinen Geschichten aus dem südamerikanischen Alltag.  „Sie kreieren Bilder und Szenarien, die in den folgenden Melodien weitergeträumt werden können…“- schrieb die HNA über das Debutkonzert des „Trio In-Between“ 2017. Spenden sind erwünscht. Die Kirche wird um 19.15 Uhr geöffnet. Es stehen 80 nummerierte Plätze zur Verfügung. Besucherinnen und Besucher aus einem Haushalt können nebeneinander sitzen, der nächste nummerierte Platz fällt dann weg. Ab Abstände und Mundschutz bis zum Platz ist zu achten.

In der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“ öffnet die Elisabethkirche Kassel zwischen August und Ende Oktober 2020 zweimal pro Woche ihre Türen für Künstlerinnen und Künstler. Angesichts der Corona-Krise will die katholische Kirche Kulturschaffenden Einnahmen und Auftrittsorte ermöglichen und den Zuschauerinnen und Zuschauern wieder kulturelle Angebote unter Wahrung der Hygienevorgaben im großen Kirchenraum bieten. Die Schirmherrschaft haben Kulturdezernentin Susanne Völker (Kassel) und Bischof Dr. Michael Gerber (Fulda). Unterstützt wird die Reihe vom Kulturamt der Stadt Kassel, dem Land Hessen und der Kasseler Sparkasse.


Foto: Anja Köhne 
Foto: Anja Köhne