Elisabethkirche: "Symphonische Orgelmusik der Romantik“ mit Thomas Pieper

11.08.2020

Kassel. „Symphonische Orgelmusik der Romantik“ spielt Regionalkantor Thomas Pieper am Donnerstag, 13.8.20 um 18 Uhr an der Bosch-Bornefeld-Orgel in der Elisabethkirche Kassel. Das Konzert ist Teil der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“. Der Eintritt ist frei. Die Spenden sind für die Kasseler Kulturszene bestimmt.


Zu hören sind Werke von Franz Liszt, Camille Saint-Saëns und Josef Gabriel Rheinberger. Thomas Pieper studierte Kirchenmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln. 1996 erfolgte die Berufung zum „organiste titulaire de l’eglise Notre Dame de Cully“ (Schweiz) und schließlich zum Assistenzorganisten seines Lehrers an der Kathedrale von Lausanne. Seit April 2000 ist Thomas Pieper Regionalkantor und Orgelbeauftragter für die Region Kassel. Seit dem Sommersemester 2015 ist er zusätzlich im Lehrauftrag Leiter des Chores der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“. Spenden für die Finanzierung der Solidaritätsaktion für Kulturschaffende sind erwünscht.  



In der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“ öffnet die Elisabethkirche Kassel zwischen August und Ende Oktober 2020 zweimal pro Woche ihre Türen für Künstlerinnen und Künstler. Angesichts der Corona-Krise will die katholische Kirche Kulturschaffenden Einnahmen und Auftrittsorte ermöglichen und den Zuschauerinnen und Zuschauern wieder kulturelle Angebote unter Wahrung der Hygienevorgaben im großen Kirchenraum bieten. Die Schirmherrschaft haben Kulturdezernentin Susanne Völker (Kassel) und Bischof Dr. Michael Gerber (Fulda). Unterstützt wird die Reihe vom Kulturamt der Stadt Kassel, dem Land Hessen und der Kasseler Sparkasse.

 



Foto: Marcus Leitschuh  
Foto: Marcus Leitschuh