Gute Gedanken für jeden Tag der Karwoche und Osterwoche

11.04.2020

(7): Karsamstag

Fotos von Paavo Blåfield aus unseren Kirchorten. Verbunden mit einem Impuls. Kreuzerfahrungen dieser Tage, Osterhoffnung für uns heute.



Christliche Besinnung und Trauer, Buße und die Bitte um Vergebung von Schuld, das sind keine Veranstaltungen für Menschen, die gerne Leiden und Wehklagen. Die Botschaft Jesus ist nicht endlose Dunkelheit, sondern Licht am Ende des Tunnels. Hoffnung wo es eng wird. Der zur Plattitüde gewordene Satz „Alles wird gut!“ ist im Kern die Zusammenfassung der christlichen Botschaft für diese grauen Novembertage, unser ganzes Leben. Gott sei Dank, es wird besser. Nicht von heute auf morgen, womöglich filmreif mit einem himmlischen Paukenschlag. Nein, die Wunder Gottes sind kein Außerkraftsetzen der Naturgesetze, vielmehr seine Liebeszusage, seine Gnade und Kraft. Und die können wir jeden Tag im Lächeln eines lieben Menschen, in hilfreichen Freunden erfahren. Eine Kraft, die uns anregen will, nicht die Hände voller Trauer und Selbstmitleid in den Schoß zu legen, sondern etwas dafür zu tun, dass am Ende alles gut wird.


Marcus Leitschuh aus: Marcus Leitschuh / Cornelia Pfeiffer (Hg.): Gottes Kraft in meinem Leben. Gebete - Gedanken - Ermutigung. Verlag Butzon & Bercker 2004