„Unser Geschenk in der Corona-Krise“: E-Paper der Kirchenzeitungen jetzt kostenfrei

In der Corona-Krise stellen die Kirchenzeitungen der Bistümer Fulda, Limburg und Mainz bis auf weiteres ihre digitale Ausgabe kostenlos zur Verfügung.

Das E-Paper kann über die Internetseite https://www.kirchenzeitung.de/e-paper abgerufen werden, aber auch über die App „Kirchenzeitung FD-LM-MZ“ im App-Store (Apple-Geräte) beziehungsweise Play Store (Android-System). Zugleich erscheinen die Wochenzeitungen „Bonifatiusbote“ (Fulda), „Der Sonntag“ (Limburg) und „Glaube und Leben“ (Mainz) weiter in gedruckter Form.


„Das ist unser Geschenk an alle Interessierten in der Corona-Krise“, begründete die stellvertretende Redaktionsleiterin Ruth Lehnen am Freitag die Initiative. Weil derzeit alle öffentlichen Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen ausfallen, steige das Interesse an Vernetzung und guten Ideen der Christinnen und Christen zur Bewältigung der Krise.


In der aktuellen Ausgabe von „Glaube und Leben“ berichtet Bischof Peter Kohlgraf über die Zeit seiner Quarantäne, in der aktuellen Ausgabe des „Sonntag“ wird die Reihe des Bischofs von Limburg, Georg Bätzing, zum Thema Beten fortgesetzt, und der aktuelle Bonifatiusbote blickt zurück auf das Jahr, das seit der Amtseinführung von Bischof Michael Gerber vergangen ist. Dazu kommen zahlreiche Themen wie die Verschiebung der Erstkommunion, die derzeitige Situation in Altenheimen und auch Lesestoff, der Unterhaltung und Abwechslung bietet.