„Kassel Brass“-Konzert zum 2. Advent

09.12.2019

„Kassel Brass“ bot am Vortag des 2. Advents in der Elisabethkirche Kassel ein Programm mit weihnachtlichem Schwerpunkt. An der Orgel musiziert Regionalkantor Thomas Pieper. Neben klangprächtiger Musik von Händel oder Praetorius wurden Choralbearbeitungen bekannter Lieder in bemerkenswerten Arrangements erklingen. Ein paar moderne Stücke gaben dem Konzert einen fröhlichen Pfiff.

„Kassel Brass“, das bekannte Kasseler Blechbläserensemble, existiert seit über 30 Jahren. Heute ist das Ensemble mit 5 Trompeten, 2 Waldhörnern, 4 Posaunen, 2 Tuben und einem Schlagzeuger besetzt und verfügt über ein weitgespanntes Repertoire konzertanter Bläsermusik von der Renaissance bis in unsere Zeit, bei der die Grenzen zwischen der sogenannten E- und U-Musik zuweilen verwischt werden.
Die Tätigkeit bzw. die Ausbildung einiger Musiker sowohl im klassischen als auch im Jazzbereich ermöglichen ein außerordentlich vielseitiges musikalisches Spektrum.
Das Repertoire reicht von der Renaissance bis zur Gegenwart, von festlich bis fetzig.
Damit ist Kassel Brass schon lange ständiger Gast beim Kultursommer Nordhessen, übt eine umfangreiche Konzerttätigkeit aus und folgt Einladungen vieler Kasseler Institutionen im wirtschaftlichen, kirchlichen und gesellschaftlichen Bereich.

(Fotos: Marcus Leitschuh)