Kasseler Sparkasse fördert Konzertprogramm der Elisabethkirche Kassel

03.10.2019

Die Kasseler Sparkasse hat in diesem Jahr die Konzertreihe „4 x Orgel im September“ in der Kasseler Elisabethkirche unterstützt. In vier Konzerten interpretierten vier namhafte Organisten Werke aus fünf Jahrhunderten. Sie brachten die unterschiedlichen Klangmöglichkeiten der denkmalgeschützten Bosch-Bornefeld-Orgel zum Erklingen.

Die Organisten waren Thomas Pieper, Ludwig Zeisberg, Damian Poloczek und Martin Forciniti. Es erklangen Werke von: Johann Sebastian Bach (1685–1750), Théodore Dubois (1837–1924) Charles-Marie Widor (1844–1937), Dietrich Buxtehude (1637–1707), Franz Liszt (1811–1886), Louis Vierne (1870–1937), Max Reger (1873–1916), Philip Glass (*1937), Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) und Flor Peeters (1903–1986). Der letzte Abend stand mit Filmmusik an der Orgel als Benefizkonzert ganz im Zeichen des fünfjährigen Bestehens der „Kleinen Riesen Nordhessen“. Marcus Leitschuh: „Die Förderung der Kasseler Sparkasse war Rückenwind für unsere ambitionierte Konzertreihe, die bei freiem Eintritt vielen Menschen viel Vielfalt der Orgelmusik vorstellen konnte.“

Foto: Jürgen Heß (Abteilung Kommunikation der Kasseler Sparkasse) und Marcus Leitschuh (Projektleiter Kultur und Musik in der Elisabethkirche).  
Foto: Jürgen Heß (Abteilung Kommunikation der Kasseler Sparkasse) und Marcus Leitschuh (Projektleiter Kultur und Musik in der Elisabethkirche).