Echo-Klassik-Preisträger live: Orgel plus Sax

Christian Segmehl (Saxophon) und Johannes Mayr (Orgel) spielen am Sonntag, 13. Oktober 2019 ein Konzert in der Kasseler Elisabethkirche. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Echo-Klassik-Preisträger Christian Segmehl ist ein gefragter Saxophonist und Johannes Mayr  preisgekrönter Meister der Orgelimprovisation und Domorganist in Stuttgart. Seit der Gründung dieses Ensembles 2013 stellen sie ihrem Publikum die Klangmöglichkeiten der beiden Instrumente und die spezielle Akustik des jeweiligen Kirchenraums auf unglaubliche Weise vor. Das Programm reicht musikalisch von Barock bis Modern. Zu hören sind u.a. Werke von Domenico Scarlatti, Denis Bédard, James Whitbourn, Wolfgang Stockmeier und Astor Piazzolla. Eintritt 10 Euro. Vorkauf: Buchhandlung St. Elisabeth Kassel, Die Freiheit 2. 


Christian Segmehl ist freischaffender Saxophonist, Echo Klassik-Preisträger, begeisterter Kammermusiker und ständiger Gast renommierter Symphonieorchester wie den Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Stuttgarter Philharmoniker oder dem Orchestre Symphonique de Montréal. Er absolvierte sein Studium am Richard-Strauss-Konservatorium in München und wechselte dann in die Meisterklasse von Arno Bornkamp am Conservatorium van Amsterdam. 2005 bis 2013 unterrichtete er Saxophon an der Hochschule für Musik in Würzburg. Christian Segmehl arbeitet regelmäßig mit den unterschiedlichsten Musikern und Schauspielern zusammen und ist Mitglied verschiedener Kammermusikensembles. Seine aktuelle CD-Einspielung wurde zur CD des Monats des Bayerischen Rundfunks gewählt und ist an der Konzertkasse erhältlich. 


Johannes Mayr zählt zu den innovativsten Organisten seiner Zeit. Er ist ein preisgekrönter Meister der Orgelimprovisation und bezaubert die Zuhörer mit seinem unnachahmlichen Gespür, einer Orgel noch nie gehörte Klänge zu entlocken. Nach seinem Studium in katholischer Kirchenmusik in Stuttgart wirkte er als hauptamtlicher Kirchenmusiker mit Dekanatsauftrag in Bad Wurzach und als Regionalkantor an St. Fidelis in Stuttgart. Seit 2011 ist er Domorganist an der Konkathedrale St. Eberhard in Stuttgart. Aktuell lehrt er Orgelimprovisation an der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen und an der Musikhochschule Stuttgart. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen bei renommierten nationalen und internationalen Orgel-/Orgelimprovisations-wettbewerben. 2010 den Preis der deutschen Schallplattenkritik für die CD Orgelkonzert an den Orgeln von Johann Nepomuk Holzhey. Seine jahrelangen Forschungen insbesondere zur oberschwäbischen Orgellandschaft haben in mehreren Buchpublikationen ihren Niederschlag gefunden.