Elisabethkirche am 19. September: Kirchenmusiker spielt Bach, Mendelssohn und Peeters

Kassel. In der Konzertreihe „4 x Orgel im September“ spielt am 19.09.19 Damian Poloczek in der Kasseler Elisabethkirche Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) und Flor Peeters (1903–1986). Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Damian Poloczek ist Organist und Cembalist. Orgelkurse belegte er an der Staatlichen Mieczysław-Karłowicz-Musikschule in Katowice, Kirchenmusikkurse an der Erzdiözese Katowice. Es folgte ein Studium an der Karol-Szymanowski-Musikakademie und am Konservatorium in Amsterdam. Er ist Preisträger des Schülerwettbewerbs der Orgelklassen der Staatlichen Musikschulen in Wrocław. Eine CD-Aufnahme des Stundengebets „Horae Beatae Mariae Virginis“ mit dem Chor des liturgischen Zentrums St. Benedikt in Chorzów liegt vor. Umfangreiche kirchenmusikalische Aktivitäten, Konzerte als Solist, Kammermusiker und Chorleiter in den Niederlanden, Deutschland, Österreich, Norwegen und Tschechien. Er ist Lektor für Orgel- und Kirchenmusik beim Bärenreiter-Verlag in Kassel.



In vier Konzerten interpretieren vier namhafte Organisten Werke verschiedenen Jahrhunderten. Sie bringen die unterschiedlichen Klangmöglichkeiten der Bosch-Bornefeld-Orgel in der Elisabethkirche Kassel jeweils donnerstags um 19 Uhr zum Erklingen. Das letzte Konzert am 26.9.19 ist etwas Besonderes. Unter dem Motto „Emotionen hoch 4“ spielt  Martin Forciniti Filmmusik an der Orgel.
 
Unterstützt wird die Reihe durch die Kasseler Sparkasse.
 

Foto: Damian Poloczek (Rama Alsamman) 
Foto: Damian Poloczek (Rama Alsamman)