Orgel ganz unterschiedlich erlebt

26.08.2019

Mit der auch in diesem Jahr wieder beliebten Veranstaltung „Ein Sommerabend Orgel+“ eröffnete die Elisabethkirche Kassel das Programm im zweiten Halbjahr. Stündlich spielten in der stimmungsvoll ausgeleuchteten Kirche zwei Künstler. Ergänzt wurde die denkmalgeschütze Bosch-Bornefeld-Orgel jeweils durch ein Soloinstrument.


Es begann mit Peter Gries (Viola) und Thomas Pieper an der Orgel. Es folgten Andreas Kalthoff (Trompete) und Martin Baumann (Orgel). Ove Volquartz ergänzt das Orgelspiel von Peer Schlechta durch verschiedene Blasinstrumente. Schließlich luden Mana Usui (Orgel) und Constanze Betzl (Flöte) zum letzten Konzert um 22 Uhr ein. Während der Pausen war reges Treiben in den Seitenhöfen und auf dem Vorplatz der Kirche. Hier hatte die Kolpingsfamlie Kassel-Zentral Getränke vorbereitet. Regionalkantor Thomas Pieper zeichnete für die künstlerische Zusammenstellung verantwortlich und war am Ende froh: „Wir sind fulminant gestartet und freuen uns jetzt schon auf vier Orgelkonzerte namhafter Organisten im September.“