Für Kabarett in der Elisabethkirche: Erstmals Werbung auch in Kneipen

Erstmals wirbt die Pfarrei Sankt Elisabeth auch in Kneipen für eine Kulturveranstaltung. 3600 Postkarten wurden flächendeckend in Kassel für den Kabarettabend „Geld. Macht. Angst“ mit Lutz von Rosenberg Lipinsky verteilt. „Unsere Karten liegen direkt neben der Museumsnacht und dem Programm des Open-Air-Kinos. Wir hoffen, so auch viele Kulturinteressierte zu erreichen“, so Marcus Leitschuh, Projektleiter für „Musik und Kultur in der Elisabethkirche“. Die Aufführung ist am 30.8.19 um 19.30 Uhr in der Elisabethkirche.


Die Macht des Geldes nimmt Lipinsky scharfzüngig ins Visier – in der Gesellschaft, in der Wirtschaftswelt, im Privat- und Familienleben. 90 Minuten: Kritisch, lustig und hintergründig. In „GELD. MACHT. ANGST." verarbeitet der Hamburger Kabarettist kritisch, lustig und hintergründig aktuelle Themen und seziert lustvoll so manche politische Forderung und sozialpolitische Begrifflichkeit. Lutz von Rosenberg Lipinsky ist ein kreativer Tausendsassa – er ist Sänger, Schauspieler, Moderator und Stand-up-Comedian und steht seit Mitte der 80er Jahre auf Deutschlands Bühnen. Er moderiert im „Quatsch Comedy Club“ Berlin, schreibt Kolumnen für die Fußballzeitung „kicker", tritt in Comedy-Sendungen im Fernsehen auf. Bei Kirchen- und Katholikentagen ist sein „Late Night Tagesrückblick“ seit Jahren „wegen Überfüllung geschlossen“.  Veranstalter sind der KAB Diözesanverband Fulda, die Kolpingsfamilie Kassel-Zentral, die Kirchengemeinde Sankt Elisabeth Kassel und das Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. 


Der Eintritt kostet 11 Euro. Kartenvorverkauf ist in der Buchhandlung St. Elisabeth, Die Freiheit 2 Kassel.