Elisabethkirche am 5. September: Thomas Pieper spielt Werke von Bach bis Widor

Kassel. In der Konzertreihe „4 x Orgel im September“ spielt Regionalkantor Thomas Pieper (Kassel) am 5.9.2019 um 19 Uhr in der Elisabethkirche Werke von Sebastian Bach (1685–1750), Théodore Dubois (1837–1924) und Charles-Marie Widor (1844–1937). Der Eintritt ist frei. In der Reihe interpretieren an den vier Septemberdonnerstagen vier Organisten namhafte Werke aus verschiedenen Jahrhunderten an der Bosch-Bornefeld-Orgel.


Thomas Pieper studierte Kirchenmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln. 1996 erfolgte die Berufung zum „Organiste titulaire de l’Église Notre Dame de Cully“ (Schweiz) und schließlich zum Assistenzorganisten seines Lehrers an der Kathedrale von Lausanne. Seit April 2000 ist Thomas Pieper Regionalkantor und Orgelbeauftragter für die Region Kassel. Er ist künstlerischer Leiter der Musik an der Rosenkranzkirche und der Musik in der Elisabethkirche Kassel. Seit dem Sommersemester 2015 ist er zusätzlich im Lehrauftrag Leiter des Chores der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“. 


Orgelwerke von Dietrich Buxtehude (1637–1707), Franz Liszt (1811–1886), Louis Vierne (1870–1937), Max Reger (1873–1916) und Philip Glass (*1937) stehen am 12.9.19 auf dem Programm vom Ludwig Zeisberg.   Am 19.09.19 spielt Damian Poloczek Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) und Flor Peeters (1903–1986). Das letzte Konzert am 26.9.19 ist etwas Besonderes. Unter dem Motto „Emotionen hoch 4“ spielt  Martin Forciniti Filmmusik an der Orgel. 

Foto: Thomas Pieper (Marcus Leitschuh / nh) 
Foto: Thomas Pieper (Marcus Leitschuh / nh)