Diamantenes Priesterjubiläum

06.03.2019

Am 14. März können drei verdiente Geistliche aus der Diözese Fulda ihr diamantenes Priesterjubiläum feiern. Darunter auch ein Pfarrer i.R. aus Kassel, der auch heute noch einige Gottesdienste in der Elisabethkirche zelebriert. Pfarrer i.R. Karl Gömpel wurde 1959 durch Bischof Adolf Bolte im Fuldaer Dom zum Priester geweiht. Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu seinem Jubiläum und danken für seinen jahrelangen guten Dienst (auch in unserer Pfarrei)!



Pfarrer Gömpel, geboren am 2. März 1932 in Bebra, studierte er nach der Reifeprüfung 1953 in Fulda an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Fulda und der Universität München. Nach der Priesterweihe war er zunächst als Kaplan in Rüdigheim und Ungedanken, sodann in der Pfarrei St. Bonifatius in Kassel und von 1963 an in der Pfarrei St. Peter und Paul in Marburg tätig. 1968 wurde er zum Pfarrer in Mardorf ernannt. Ab 1971 fungierte er auch als stellvertretender Dechant des damaligen Dekanates Amöneburg. 1973 übernahm Pfarrer Gömpel dann die Pfarrei St. Elisabeth in Kassel, in der er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im September 2000 wirken sollte. Von 1978 an bekleidete er über viele Jahre auch das Amt des Dechanten des ehemaligen Dekanates Kassel, und ab 1985 nahm er darüber hinaus die Aufgabe des stellvertretenden Regionaldechanten der früheren Region Nord des Bistums Fulda wahr. Pfarrer Gömpel verbringt seinen Ruhestand in Kassel und ist bei verschiedenen kirchlichen Ereignisse immer wieder ein gern gesehener Gast.