Chrismongemeinde 2019 - Kirche nimmt am Wettbewerb teil

12.03.2019

Die Kasseler Elisabethkirche bewirbt sich mit ihren kirchenmusikalischen und kulturellen Angeboten um den Preis beim Wettbewerb „chrismon Gemeinde 2019“. Ab heute kann man täglich bis zum 4. April 2019 für die Elisabethkirche im Internet abstimmen. Machen Sie mit!

Pfarrer Peter Bulowski: „Wir hoffen auf viele Stimmen. Täglich kann man uns neu mit einem Klick unterstützten, damit wir einen von 16 Förderpreisen gewinnen.“
Marcus Leitschuh plant die kulturellen Angebote mit und koordiniert jetzt auch die Wettbewerbsteilnahme. „Die Elisabethkirche ist ein Raum für Kooperationen und Experimente.“ So etwa mit dem Staatstheater Kassel, den Kasseler Musiktagen oder dem Altstadtfest. „Wir bieten Studierenden der Musikakademie der Stadt Kassel ‚Louis Spohr‘ regelmäßig einen Ort für große Konzerte und kleine musikalische Beiträge“, so Leitschuh. Teilnahmen an der ökumenischen „Klangreise zum Reformationsjubiläum“ oder der „Nacht der offenen Kirchen“ bieten immer wieder Möglichkeiten für Experimente wie den Orgelmarathon oder Orgelmusik mit Lasereffekten. 2015 zog aus der evangelischen Martinskirche die denkmalgeschützte Bosch-Bornefeld-Orgel in die Elisabethkirche. Die Orgel ist durch ihren besonderen Klang weltweit bekannt und zieht immer wieder renommierte Organistinnen und Organisten in unsere Kirche. So wurde zum Reformationsjubiläum eigens für die Orgel ein Kompositionswettbewerb mit Variationen zu „Ein feste Burg“ ausgelobt. Seit der documenta11 finden Begleitausstellungen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler in der Elisabethkirche statt. Regionalkantor Thomas Pieper betont: „Mit dem Preisgeld würden wir Programmangebote für Kindergärten und Schulen, z. B. durch Orgelführungen und Kinderkonzerte erweitern. Außerdem soll ein Konzertflügel angeschafft werden.“