Qualität in der Kita - Leiterinnen erhalten Urkunde

29.11.2017

Der Generalvikar des Bistums Fulda, Professor Dr. Gerhard Stanke, hat an unsere Kita-Leiterinnen Marita Gill (St. Bonifatius) und Rita Liese (St. Joseph) sowie die Pfarrei Sankt Elisabeth als Trägerin der beiden Kitas Urkunden zum Abschluss der Ausbildung zu Qualitätsbeauftragten überreicht. Sie sollen nun das KTK-Gütesiegel in den Pfarrei-Kitas implementieren.

Die Pfarrei war vertreten durch Pfarrer Peter Bulowski. Die Verleihung der Urkunden durch den Generalvikar fand in Hünfeld statt. Zuvor hatte er mit den Absolventinnen und den Trägervertretern einen Gottesdienst gefeiert. 


Gill und Liese sind nun Qualitätsbeauftragte. Die Ausbildung befähigt sie dazu, das Gütesiegel des KTK in ihre Einrichtungen zu implementieren. Der KTK ist der "Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder". Das KTK-Gütesiegel ist ein wertorientiertes Qualitätsmanagementsystem des Bundesverbandes und bildet die Grundlage für die Weiterentwicklung und Zertifizierung der Arbeit katholischer Kindertageseinrichtungen. 


Das KTK-Gütesiegel beschreibt dabei detailliert das gesamte System einer Kindertageseinrichtung. Mit dem Leitungsinstrument lassen sich der pastoral-diakonische Auftrag und der Auftrag zur Bildung, Erziehung und Betreuung für das Team in einer Kita noch besser verbinden und umsetzen.