Gottesdienst gedenkt Zerstörung Kassels

29.10.2018

KASSEL. Am Sonntag, 04.11.2018, geht es um 18 Uhr in der Kasseler Elisabethkirche um das Erinnern an die Zerstörung Kassels vor 75 Jahren. In der Reihe „Musik und Impuls im Gottesdienst“ stehen an drei Novembersonntagen Krieg und Zerstörung im thematischen Mittelpunkt.


Zu hören ist Musik von den Instrumenten Oboe und Orgel. Es werden Werke von Hans Koessler, Hermann Schröder und Enjott Schneider vorgetragen. Solisten sind Judith Gerdes (Oboe) und Regionalkantor Thomas Pieper an der Bosch-Bornefeld-Orgel. 

Die liturgische und inhaltliche Gestaltung übernehmen Pfarrer Thomas Meyer und Pastoralreferent Stefan Ahr.  Veranstalter sind das Katholische Dekanat Kassel-Hofgeismar und die „Katholische Kirchenmusik Kassel“. Kooperationspartner ist der Verein „Freunde des Stadtmuseums Kassel“.