Künstler als gnadenlose Konkurrenten Gottes – Bazon Brock am 23. Juli in der Elisabethkirche

20.07.2017

Bazon Brocks Vorträge sind Kult. Es gibt wohl kaum einen Künstler, Kunsttheoretiker und Kunstkritiker, der sich hingebungsvoller mit Kunst auseinandersetzt als der nach eigenen Worten „Denker im Dienst und Künstler ohne Werk“. In seinem Sonntagsvortrag am 23. Juli, 16:30 Uhr, im Begleitprogramm zur Installation „Statik der Resonanz“ in der Elisabethkirche thematisiert er die Künstler unserer Zeit als gnadenlose Konkurrenten Gottes.

Zwischen den beiden Polen „raus der sakralen Aura“ und „etwas bedeutungsvoll machen“ erkundet Bazon Brock die Konkurrenzwelten von Kunst und Gott. Denn einerseits pflegen die modernen Museen einen Umgang mit Kunst, der an die vergangenen Zeiten der Kunst in Sakralräumen erinnert. Andererseits gelingt es der heutigen Kunst, die einzelnen Erscheinungen der Lebenswelt in so vielfältiger Weise bedeutungsvoll zu machen wie durch kein anderes menschlichen Handeln und Erleben.

 

Bazon Brock, „Denker im Dienst und Künstler ohne Werk“, ist emeritierter Professor am Lehrstuhl für Ästhetik und Kulturvermittlung an der Bergischen Universität Wuppertal. 2016 wurde ihm der Von der Heydt-Preis der Stadt Wuppertal verliehen. Er entwickelte die Methode des »Action Teaching«, bei dem der Seminarraum zur Bühne für Selbst- und Fremdinszenierungen wird. Von 1968 bis 1992 führte er in Kassel die von ihm begründeten documenta-Besucherschulen durch. Von 2010 bis 2013 leitete er das Studienangebot „Der professionalisierte Bürger“ an der HfG Karlsruhe. Er ist Gründer der „Denkerei / Amt für Arbeit an unlösbaren Problemen und Maßnahmen der hohen Hand“ mit Sitz in Berlin.

 

Die Sonntagsvorträge

Namhafte Theologen, Kunstdenker und Kunstmanager kommen bis 17. September jeweils ab 16:30 Uhr in der Elisabethkirche zu Wort. Im Begleitprogramm zur Installation „Statik der Resonanz. Anne Gathmann in der Elisabethkirche“ ist Mitdenken, Nachfragen und Mitreden erwünscht. Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen sich die Veranstalter.

 

www.kunstraumkirche.de

Das Ausstellungsprogramm bietet zahlreiche Extra-Veranstaltungen und Gottesdienste an. Die Infos zu allen Veranstaltungen werden jeweils aktuell auf www.kunstraumkirche.de sowie auf www.facebook.de/elisabethkirche präsentiert.