Auf eine halbe Stunde Musik: Paradies-Szenen

15. Jul 2022

Szenen zum Thema Paradies gestalten Studierende der Elementaren Musikpädagogik am Donnerstag, 14. Juli, in der Reihe dreißigminütiger Konzerte. Dann erklingen von 19 bis 19:30 Uhr in der Elisabethkirche Werke von Robert Schumann und Johann Sebastian Bach, Orff-Instrumente und Worte aus der Bibel und von Wilfried Neumaier.

Klangspiele
"Hallo du da" beginnt einer der paradiesischen Texte, gesprochen von Verena Dotzler. Die Dozentin für Elementare Musikpädagogik und Fachdidaktik an der Musikakademie Kassel „Louis Spohr" hatte die Idee zu dieser halben Stunde Musik und Text. Mitwirkende sind die Studierenden Fenja Eckart, Nauradhia Samantha Permahati, Xinran Gan, Yiwen Zhang, Zheng Zhang, Liping Zhou, Xia Zhou als Sprecherinnen und Solosängerinnen. Silas Linsenbühler spielt und begleitet am Klavier.

Zu hören sind zwei Kinderszenen von Robert Schumann, Musikausschnitte aus „Ich ruf‘ zu dir, Herr Jesu Christ“ (BWV 639) von Johann Sebastian Bach, eine Improvisation mit Orffschen Instrumenten und Bodypercussion, Texte aus dem Alten Testament und von Wilfried Neumaier ("Adam und Eva“) und ein Sprechspiel mit Verena Dotzler und Fenja Eckart.

Poem of Pearls
Es ist Musik und Klang in einem besonderen Kirchenraum, einem künstlichen Paradies, in das die Künstlerin Birthe Blauth die Elisabethkirche mit Poem of Pearls verwandelt hat.

Reihe „Auf eine halbe Stunde Musik“
Die Konzertreihe „Auf eine halbe Stunde Musik“ findet vom 9. Juni bis 29. September jeden Donnerstag von 19:00 bis 19:30 Uhr in der Elisabethkirche statt.

Der Eintritt ist frei. Über eine Spende freuen sich die Veranstalter.


Foto von Verena Dotzler
Foto von Verena Dotzler