Weihbischof Diez zeigt Haltung: Unterstützung für Aktion des Regierungspräsidiums Kassel

17. Aug 2021

„Haltung zeigen!“ – so lautet das Motto einer Aktion des Regierungspräsidiums Kassel: Im Gedenken an den ermordeten Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke stehen dabei demokratische Werte und gesellschaftliches Engagement im Mittelpunkt. Fuldas Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez tritt besonders für die Menschenrechte ein.

In Wort und Bild zeigen die Unterstützerinnen und Unterstützer der Aktion auf einer virtuellen Collage im Internet ihre Haltung. Für Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez, der auch Bischofsvikar für die Weltkirche ist, umfasst dies ganz selbstverständlich christliche und demokratische Werte: „Haltung zeigen heißt für mich, festzuHALTen an den Menschenrechten und aus der Liebe zu Gott und den Menschen zu leben“, lautet sein Aktions-Zitat.

Mit der Aktion „#haltungzeigen“ erinnert das Regierungspräsidium Kassel an den gewaltsamen Tod des Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke vor zwei Jahren. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Behörde werben dabei Personen des öffentlichen Lebens für Demokratie und gesellschaftliches Engagement. Auch Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber hat sich bereits an der Aktion beteiligt.

Weitere Stimmen und Infos zu der Aktion des Regierungspräsidiums Kassel sowie die Möglichkeit, sich selbst zu beteiligen, gibt es auf der Aktionshomepage unter: https://haltungzeigen.eu/


Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez zeigt Haltung: Er tritt für Menschenrechte und christliche Werte ein. Foto: Bistum Fulda / Burkhard Beintken
Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez zeigt Haltung: Er tritt für Menschenrechte und christliche Werte ein. Foto: Bistum Fulda / Burkhard Beintken