Prävention

Unsere Pfarrei engagiert sich gegen Missbrauch

Das Leben und die Arbeit in unserer Pfarrei sind vielfältig. Ein Schwerpunkt im Gemeindeleben ist sicherlich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, z.B. in der Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung. Und auch Ehrenamtliche, die nicht primär in der Katechese, Jugendarbeit oder Betreuung aktiv sind begegnen in ihrem Ehrenamt jungen Menschen, z.B. als Küster in der Sakristei. Darüber hinaus sind viele ehrenamtlich auch in Kontakt mit hilfs- und schutzbedürftigen, mit älteren, geflüchteten oder pflegebedürftigen Menschen, z.B. in der Sozialkirche St. Joseph oder im Besuchsdienst.


Der Kinderschutz, die Rechte von Kindern und der sensible, aufmerksame Umgang mit allen uns als Kirchengemeinde anvertrauten Menschen, sowie die Prävention von Missbrauch aller Art sind uns ein großes Anliegen. Dahinter steht die gesamte pastorale Dienstgemeinschaft der Pfarrei St. Elisabeth. Sicherlich ist Ihnen als Eltern, Großeltern, Angehörige oder als ehrenamtlich Mitarbeitende der Schutz der uns anvertrauten Menschen ebenfalls sehr wichtig,  

Deshalb haben wir angefangen, unsere Arbeit in diesen Bereichen genau zu analysieren. Mit Frau Monika Kleer haben wir dankenswerterweise eine Person gefunden, die künftig als Präventionsfachkraft unserer Pfarrei zur Verfügung steht. Um sie und ihre Aufgaben vorzustellen sowie die Qualitätsstandards zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und anderen Menschen in den Focus zu rücken, laden wir alle Ehrenamtlichen aus den entsprechenden Bereichen zu einer Informationsveranstaltung ein. Diese findet an zwei Terminen statt:


- In der Kirche St. Bonifatius am 28. Mai direkt im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst (Beginn des Gottesdienstes um 10.30 Uhr)

- Am Kirchort St. Joseph am 3. Juni um 11 Uhr (Kleiderkammer). 


Alle uns bekannten aktiven Ehrenamtlichen wurden per Brief von Pfarrer Bulowski zu diesen Informationsveranstaltungen eingeladen. Danach werden wir Schulungen für unsere Ehrenamtlichen anbieten. 


Weitere Informationen wird es zukünftig auch online geben.